Dot-Painting

Dot-Painting ist eine relativ junge Kunstform der Aborigines, die zunächst Sandzeichnungen aus uralten Riten und „Geschichten aus der Traumzeit“ abbildete. Wurzeln des Dot-Painting sind die traditionelle Rindenmalerei, die Körperbemalungen und die Boden- und Felsmalereien.
 
Schlange grün
Schlange
Die Technik ist einfach und hat eine stark meditative Komponente: Mit Punkten werden verschiedene Symbole wie Kreise, Linien, Spiralen, Ornamente und Tiere gestaltet. Durch die Auseinandersetzung mit diesen Symbolen und die individuelle Auswahl der Motive bringt uns die Beschäftigung mit dieser Technik in Kontakt mit tieferen Ebenen unseres Bewusstsein.

Im Workshop wird die Technik des „Dotten“ mit Hilfe von Wattestäbchen oder Holzstiften erklärt und Inspirationen für Symbole und Farbgestaltung gegeben und die Methode in der Praxis Schritt für Schritt aufgebaut.
Bei den Kursen mit Blattgold erfährt man, wie Blattgold, -silber oder -kupfer aufgetragen und dann weiter „gedottet“ wird.

WICHTIG: Man muss NICHT malen können!!! Jede/r kann es – Dot-Painting ist einfach, sehr entspannend und bringt rasch in eine meditative Stimmung.

Alle nötigen Utensilien, wie Blattgold, Pinsel, Steine, Farben, Schablonen für Symbole, Blattgold, Lack usw. werden zur Verfügung gestellt.

Zeit: 2 Nachmittage jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr

Auch für Kinder ab ca. 10 Jahren möglich!
 
Nächster Kurs: „Dot-Painting“ auf Steine – mit Zusatz von Blattgold
Ort: Belp, Muristrasse 37
 
Termin: bitte nachfragen – im Frühjahr 2022, zwei Nachmittage jeweils von 14.00 bis 18.00

Anmeldung unter christina@frischherz.net
 
Bei Fragen oder zur Anmeldung > Kontakt

Kursbeitrag: 115.-CHF (inkl. Pinsel, Steine, Farben, Schablonen für Symbole, Blattgold und Lack, sowie Getränke und Snacks)